Alltag mit Kindern

und Schule

Um Irritationen zu vermeiden, möchte ich zunächst betonen, dass sich der folgende Text auf alle Eltern - nicht nur auf die Mütter - bezieht. Da der Fokus meiner Tätigkeit jedoch auf der Arbeit mit Frauen liegt, richte ich mich im Folgenden sprachlich nur an die Mütter.

 

Alle Mütter wissen, wie sehr Kinder das Leben bereichern. Gleichzeitig stellen sie ihre Mütter regelmäßig vor kleine und größere Herausforderungen.

 

Diese können ganz unterschiedlicher Natur sein. Die Mütter von Babys und Kleinkindern leiden häufig unter Schlafmangel, haben zu wenig Zeit für sich selbst, sind erschöpft oder überfordert. Bei größeren Kindern geht es eher um Schwierigkeiten im Kindergarten oder in der Schule, um Erziehungsprobleme oder die Frage nach dem richtigen Erziehungsstil. Dabei stellen sich Mütter gelegentlich auch selbst in Frage.

 

Ich unterstütze Sie zuverlässig, wenn Sie sich im Umgang mit den eigenen Kindern überfordert fühlen, an den eigenen Fähigkeiten zweifeln, gestresst sind oder eine Verhaltensänderung im Hinblick auf sich selbst oder Ihre Kinder anstreben. 

 

 

 

Schule macht keinen Spaß!

 

Die besten Voraussetzungen für den Erfolg werden geschaffen, wenn Schule und Lernen Spaß machen und die Gedanken daran positiv besetzt sind.

 

Je empathischer, fähiger und motivierter die Lehrer sind, desto mehr und desto freudiger werden die Kinder lernen. Doch leider kann man sich die Lehrer nicht aussuchen und manchmal kommt es vor, dass Kinder mit Lehrern arbeiten müssen, mit denen sie weniger gut zurechtkommen. Auch im Hinblick auf die persönlichen Voraussetzungen, mit denen Kinder in der Schule starten, und beim Lerntempo gibt es aus einer Vielzahl von Gründen große Unterschiede. Dies muss jedoch nicht bedeuten, dass die Kinder sich hilflos, ausgeliefert oder überfordert fühlen.

 

Durch die Anwendung der Klopfakupressur und anderer sogenannter energetischer Methoden unterstütze ich Sie und ihre Kinder, damit Schule auch bei Herausforderungen zu einer positiven Erfahrung wird.

 

Von der Anwendung energetischer Methoden können Kinder, Jugendliche und Erwachsene - also Menschen jeden Lebensalters - auf vielfältige Weise in der Schule, beim Lernen und im Alltag profitieren. Einige Beispiele im schulischen Kontext sind Konzentrations- oder Anpassungsschwierigkeiten beim Übergang vom Kindergarten in die Schule, diffuse oder konkrete Ängste, negative oder als peinlich empfundene Erlebnisse im Unterricht („Vorgeführtwerden“), Konflikte mit Klassenkameraden, verzögerte sprachliche Entwicklung, Leistungsdruck, mangelndes Selbstbewusstsein. 

 

Unter der Registerkarte Tipps und Ratschläge können Sie sich einen Überblick verschaffen und die Informationen und Erläuterungen dazu nutzen, die Klopfakupressur selbst anzuwenden.