Wie ich arbeite

Meine Devise lautet: Hauptsache, es hilft!

 

Was erwartet Sie also bei einem Coaching?

 

Entweder kennen Sie Ihr Anliegen bereits  genau, oder Sie haben nur eine ungefähre Vorstellung davon, was Sie anstreben oder ändern möchten. Dann arbeiten wir Ihr Ziel gemeinsam heraus.

 

Sobald Sie ein konkretes Ziel vor Augen haben, konzentrieren wir uns darauf, wie Sie möglichst schnell und effizient dorthin gelangen.

 

Ich arbeite lösungsorientiert und möchte in unserer gemeinsamen Zeit viel mit Ihnen und für Sie erreichen. Zwei Dinge sind mir dabei besonders wichtig: Ein positiver Ansatz und die Konzentration auf Ihre Ressourcen und Stärken.

 

Bildlich gesprochen halte ich nicht viel davon, den Finger in eine Wunde zu legen. Viel wichtiger ist es, eine etwaige Wunde zur Kenntnis zu nehmen und dann zu schauen, wie sie am besten verheilt. Dies geschieht leichter, wenn man nicht darin herumrührt, sondern sich auf den Heilungsprozess und auf die Mittel konzentriert, die einem für diesen Prozess zur Verfügung stehen.

 

Wie unterstütze ich Sie?

 

Als Juristin habe ich gelernt, das Wesentliche an einem Fall zu erkennen und strukturiert vorzugehen, um zu einer guten Lösung zu gelangen. Diese Fähigkeit hilft mir dabei, auch als Coach einen klaren Bick auf meine Klientinnen und deren Anliegen zu haben. Gleichzeitig kann ich mich gut in andere Menschen einfühlen und deren Perspektive einnehmen, was eine Grundvoraussetzung für die Arbeit als Coach ist. Manchmal erfordert das auch, den Kopf eine Zeitlang auszuschalten zu können  und Zwischentöne und Stimmungen wahrzunehmen.

 

Während des Coachings arbeiten wir mit verschiedenen Methoden, damit Sie eine neue Perspektive einnehmen können. Dabei sind Sie die Expertin für Ihr Leben und dessen Herausforderungen, während ich Sie darin unterstütze, Handlungsalternativen und gangbare Wege zu finden. Ein gutes Coaching ist immer Hilfe zur Selbsthilfe und soll Sie in die Lage versetzen, eigene Lösungen zu entwickeln und gestärkt in die Zukunft zu gehen.

 

Die Klopfakupressur eignet sich meiner Erfahrung nach hervorragend für die lösungsorientierte Arbeit, weshalb ich sie besonders gerne als Hilfsmittel einsetze.

 

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass ich weder Ärztin noch Psychologin oder Psychotherapeutin bin. Ein Coaching bei mir ersetzt keinesfalls eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Ich erhebe nicht den Anspruch, therapeutisch tätig zu sein.